Ein bisschen die Welt retten – Tiere essen?

Eine Hiobsbotschaft folgt der anderen: Kriege, Umweltkatastrophen globalen Ausmaßes, Finanzkrisen. Wie kann der Einzelne dazu beitragen, die Welt ein klein wenig besser zu machen? In einer Welt, in der wir nicht mehr überschauen, welche Auswirkungen unser Handeln (oder Nicht-Handeln) besitzt, in der die Probleme so komplex sind, dass wir als Einzelne (vermeintlich) nichts bewirken können?

Wir erfahren, dass unsere Öko-Bilanz nach jedem Langstreckenflug desaströser ausfällt uns alle übrigen Bemühungen wie das Nutzen von Energiesparlampen  im Vergleich dazu unbedeutend werden.  Was gilt es nun zu tun? Sollten wir doch nicht lieber aufgeben und so weiter machen wie bisher? „Ein bisschen die Welt retten – Tiere essen?“ weiterlesen

Mein Interview auf dem eco Kongress: Content is king!

Der eine oder andere mag das nicht mehr hören, Contenmarketing hier, Contentaggregation da, angereichert mit Gamification oder jedem beliebigen Buzzword.

Mit einem ironischen Zwinkern haben die #weShowIT Jungs auf dem eco Kongress 2014 diverse Interviews geführt über Content und Bananen.

Mike Schnoor sprach mit mir für Banane.TV und #weShowIT über die neue Arbeitswelt, Content-Armut und Bananen.

Hier was ich dazu zu sagen hatte:

Ist Europa mehr als ein Wirtschaftsraum?

Junge Menschen stehen heute in Europa vor der Frage nach dem Sinn des Lebens, so wie die Menschen im Rest der Welt, zu allen Zeiten. Die Fragen sind die gleichen, die Antworten nicht.

Gibt es eine europäische Antwort? Diese Frage zu beantworten heißt sich darüber klar zu werden, dass Europa nicht nur eine geographische, politische und wirtschaftliche Variable ist, sondern darüber hinaus einen Werteraster bildet, in dessen Fängen der suchende Mensch Antworten finden kann.

Gibt es eine europäische Identität? (Quelle: Rudolpho Duba  / pixelio.de)
Gibt es eine europäische Identität? (Quelle: Rudolpho Duba / pixelio.de)

„Ist Europa mehr als ein Wirtschaftsraum?“ weiterlesen