27 Experten über den Aufstieg des eSports und die Aussichten für 2016

Christian Kresse vom sehr empfehlenswerten eSport Marketing Blog hat für die englischsprachige Variante Ende des Jahres 27 Experten zu Ihrer Einschätzung befragt bezüglich des Aufstiegs des eSports und seine Aussichten für 2016. Ich hatte ebenfalls die Ehre, meine Einschätzung abzugeben.

Meine Prognose für 2016

„Entscheidende Kennziffer für das Wachstum des eSport sind die Zugriffe auf die Livestreams, die Zahl der Eventbesucher sowie die Zugriffe auf YouTube, die Webseiten der Veranstalter und die der Clans. Daran lassen sich sowohl die expotentielle Entwicklung der Reichweite ablesen als auch die damit verbundenen  Werbeeinnahmen. Denn anders als in den Jahren vor 2013 stellen Werbeeinnahmen das Gros der Einnahmen dar, zumindest gilt das für die Ligen und eSport-Medien. Daher war es nur 1konsequent, dass Medienunternehmen sich da finanziell stärker beteiligen und Anteile sowie ganze Unternehmen kaufen. Das lässt eine weitere Professionalisierung für 2016 erwarten mit einer stärkeren Werbemarkt-Verzahnung von eSport mit anderen Medieninhalten. Der einzige kritische Punkt sind die Spieletitel. eSport ist kein einheitliches Phänomen und stark abhängig von Spieletiteln und deren Communitys. Ligenbetreiber haben anders als im klassischen Sport keine volle Kontrolle und müssen sich auf die Publisher verlassen, die oft andere Interessen haben. Dies ist das größte Problem für die eSport-Szene.“

Weitere Statements (in Englisch) findet ihr in dem Blogbeitrag:

27 experts share their thoughts on the rise of eSports and its future in 2016

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.